Halloween Make-Up Ideen

Get Creative: 7 Ideen für deinen gruseligen Halloween Make-Up Look!

Du bist es satt, dich jedes Jahr als Vampir, Werwolf, oder Hexe zu verkleiden? Und du möchtest auch nicht, wie jeder deiner Freunde, dieses Jahr als Clown auf die Halloween Party gehen? Dann haben wir nicht nur eine, sondern direkt sieben verschiedene Halloween Make-Up Looks für dich, mit denen du dich nicht nur gruselig, sondern auch hübsch fühlen kannst! Egal ob untote Gestalten, Blutbad, oder etwas ganz Abstraktes – wir haben den perfekten Look für dich!

Lass deinen inneren Dämon raus! 

Gruselig + Hübsch = Dämonisches Beauty-Wesen. Das stellt für uns gar kein Problem dar. Mit diesem Halloween Make-Up wirst du definitiv mehr auffallen, als alle Vampire, Werwölfe und Hexen zusammen. Denn es besitzt den gewissen “Ich habe meine Seele verkauft und bereue absolut nichts, denn ich bin fabulous” Vibe. Gestalten kannst du diesen Look mit nur ein paar Produkten: schwarzen Kontaktlinsen, einem roten Eyeliner, rotem Lidschatten und einer Auswahl verschiedener Pinsel. Übrigens: Die rote Farbe ist natürlich auch mit anderen Farben zu ersetzen. Rot ähnelt nur so schön Blut und lässt das ganze teuflischer aussehen! 

Angefangen wird mit dem roten Lidschatten. Diesen trägst du mit einem großen fluffigen Pinsel großzügig auf deinen Schläfen auf. Dies dient als Grundlage für die folgenden, roten Venen. Blende den Lidschatten ruhig etwas in dein Augen Make-Up, sowie auf deine Stirn und Wangenknochen. Hab keine Angst vor der intensiven Farbe! Wenn wir schon bei dem roten Lidschatten sind, kannst du diesen auch als Augen Make-Up rund um deine Augen auftragen und ausblenden. Zudem kannst du mit ihm kleine Schatten in deinem Gesicht nachmalen (z.B.: Konturiere deine Nase damit, umrande deine Lippen und verleihe dir Zornesfalten an den inneren Enden deiner Augenbrauen). 

Um die roten Blutvenen zu kreieren, brauchst du nur einen roten Eyeliner. Alternativ funktioniert aber auch etwas Theaterschminke, oder ein flüssiger Lippenstift in der gewünschten Farbe. Für die Letzteren brauchst du jedoch einen kleinen, dünnen Pinsel, um präzise die Details der Venen aufzumalen. Besonders gruselig sieht es aus, wenn die roten Linien so aussehen, als ob sie aus deinem Kopf herauskommen. Setze die Striche als nah an deinem Haaransatz an und ziehe sie so weit wie du möchtest in dein Gesicht herein. Imitiere hierbei einfach Baumzweige – je und verzweigter und unterschiedlicher desto besser! Lasse manche Linien dicker und farbintensiver erscheinen als andere. Lass die Adern dein Gesicht einnehmen!

Um deinen Look den gewissen seelenlosen Pepp zu verleihen, brauchst du nun nur noch schwarze Kontaktlinsen. Natürlich ist dies jedoch nicht für jeden. Alternativ kannst du auch einfach dein Augen Make-Up etwas dramatischer gestalten: benutze künstliche Wimpern, oder benutze viel schwarzen Kajal und roten Lidschatten. Falls du deine Lippen schminken möchtest, kannst du diesen in einem leichten Rot färben, oder einen Gloss benutzen. Vielleicht möchtest du aber auch, dass kleine Venen aus deinem Mund kommen, sodass es aussieht, als ob der Dämon auch dort einen Weg an die Oberfläche finden möchte? Das bleibt ganz dir überlassen! 

Frankenstein lässt grüßen! 

Machen wir weiter mit einer weiteren gruseligen, diesmal jedoch untoten Kreatur: Frankenstein. Ein richtiger Halloween Klassiker. Wir verraten dir, wie du den “traditionellen” Look etwas aufpeppen kannst – egal ob du Mann oder Frau Frankenstein sein möchtest. Deine Schminke für diesen Look sind ein schwarzer und weißer Eyeliner (alternativ Theaterschminke in den beiden Farben) und einen schwarzer Lidschatten. Diese Utensilien benötigst du, um die Nähte und Narben aufzumalen. Falls du ein Fan von blutigen Angelegenheiten bist, kannst du auch ganz leicht künstliches Blut in den Look integrieren – dazu später mehr! Außerdem kannst du natürlich, so wie unten auf dem Bild gezeigt wird, ein auffälliges Augen- und Lippen Make-Up mit dem Frankenstein Look paaren. Da wir uns hauptsächlich für das schwarz-weiße Farbspektrum entschieden haben, passen hier besonders gut ein schwarzer Lippenstift und schwarze Smokey Eyes für die Augen.

Um letzteres zu erreichen, musst du einfach nur einen schwarzen Lidschatten auf dem gesamten beweglichen Augenlid und am unteren Wimpernkranz auftragen und nach oben und außen hinweg mit einem fluffigen Pinsel ausblenden (bewege den Pinsel in kleinen Bewegungen hin und her wie einen Scheibenwischer). Falls du dadurch etwas deiner Farbpigmentierung verlierst, kannst du ganz problemlos immer eine neue Lage deines Lidschattens auftragen und verblenden. Um den Look zu abzurunden, kannst du nach dem Auftragen einer sehr hellen Foundation einen grauen Lidschatten zur Hand nehmen und mit diesem die Außenränder deines Gesichtes konturieren. Da du mit diesem Produkt im schwarz-weiß Farbton bleibst, wird der Look noch authentischer wirken! 

Kommen wir nun aber zum Star der Show: den Narben und Nähten. Falls du dir noch nicht ganz sicher bist, wo du diese auftragen möchtest, kannst du erst einmal mit einem schwarzen Kajal die leicht gebogenen Linien vorzeichnen. Entweder entfernst du die Linie dann wieder, oder überschminkst sie mit deiner Foundation. Wenn du dich für einen Ort und Weg entschieden hast, kann es direkt losgehen. Verstärke die vorgemalten Linien zuerst einmal mit einem schwarzen, flüssigen Eyeliner, oder einem dünnen, angefeuchteten Pinsel und schwarzer Theaterschminke. Falls die Linie nicht perfekt grade ist, oder du mehrmals ansetzen musst, ist dies überhaupt nicht schlimm. Keine Narbe ist perfekt grade, also keine Sorge! Du lässt es somit nur realistischer wirken.  

Umrande die schwarze Linie anschließend mit weißer Farbe. Hierfür kannst du einen weißen Eyeliner, Theaterschminke oder einem sehr pigmentierten weißen Lidschatten nehmen. Wir empfehlen: Den Jumbo Eye Pencil in “Milk” von NYX Professional Makeup. Er hat die perfekte Größe (etwas größer als ein normaler Eyeliner oder Pinsel), ist besonders pigmentiert, cremig und langanhaltend auf der Haut. Das Weiß dient als Highlight und repräsentiert die Haut, die zusammengenäht wird. Um den Effekt noch weiter hervorzuheben musst du nur noch einen grauen, oder schwach schwarzen Lidschatten an die Außenränder der weißen Linie auftragen und leicht ausblenden. Somit kreierst du einen Schatten, der die Narbe noch weiter hervorhebt! Zu guter Letzt fehlen nur noch die tatsächlichen Nähte. Hierfür brauchst du wieder deinen schwarzen Eyeliner. Zieh abwechseln gerade Linien und Kreuze über die Narbe und vollende diese mit kleinen Löchern, den Einstichspunkten, an den Enden der Linien.  

Und fertig ist dein Frankenstein Halloween Make-Up Look! Falls du nun noch etwas Blut hinzufügen möchtest, kannst du das ganz leicht machen. Da der Rest von deinem Gesicht schwarz, oder weiß ist, fällt die rote Farbe des Kunstblutes besonders auf. Es bietet sich natürlich an, das Blut aus einen, oder mehreren Stellen deiner Nähte fließen zu lassen. Benutze zum Auftragen ein Wattestäbchen, oder einen kleinen dünnen Pinsel – so lässt sich präziser arbeiten.  

Your Face is a Crime Scene! 

Nicht viele von uns können sagen, dass sie schon mal den Abdruck eines Tatorts und Blutspritzer im Gesicht hatten. Nach diesem Halloween Make-Up Look kannst du aber genau damit angeben! Klingt spooky? Keine Angst, es ist nur Make-Up und man kann es immer wieder abwaschen. Für diese Halloween Idee brauchst du nur künstliches Blut, etwas roten Lidschatten, einen weißen Eyeliner (alternativ weiße Theaterschminke und einen kleinen, dünnen Pinsel). Als Basis für den Tatort auf deinem Gesicht kannst du deine gewöhnliche Alltagsschminke, oder etwas Dramatisches, wie einen roten Lippenstift, auftragen. Natürlich funktioniert der Look genauso gut mit einem “nackten Gesicht”!  

Zu allererst brauchst du einen rötlichen Lidschatten, welchen du stellenweise mit einem kleinen Pinsel in deinem Gesicht aufträgst. Diese Stellen markieren dann die Standorte für eine größere Wunde, welche du später mit dem künstlichen Blut intensivieren wirst. Durch den Lidschatten kreierst du jedoch mehr Tiefe, sodass die Wunden realistischer aussehen werden. Falls du einen roten Lippenstift trägst, kannst du mit Hilfe des Lidschattens auch deine Lippenfarbe von deinen Lippen hinweg verschmieren. Denn welcher Tatort sieht schon perfekt und ordentlich aus? 

Wenn die Grundlage geschaffen ist, brauchen wir nun das künstliche Blut. Du entscheidest hierbei, wo du es in deinem Gesicht auftragen möchtest. Möglich ist, zum Beispiel, Blut aus deiner Nase tropfen zu lassen, deine blutige Träne zu imitieren, oder etwas Blut aus deinem Mund rauslaufen zu lassen. Vergiss jedoch nicht, die mit Lidschatten zuvor markierten Stellen mit dem Blut zu “füllen”. Außerdem kannst du ein paar Wunden mit deinem Finger ausblenden – somit machst du dich gleichzeitig durch deine Fingerabdrücke am Tatort als Täter verdächtig! Um Blutspritzer zu kreieren musst du nur etwas von dem künstlichen Blut auf deinen Pinsel aufnehmen und diesen auf dein Gesicht gerichtet abklopfen.  

Zu guter Letzt fehlt nun nur noch unsere Leiche. Die aus Kriminalfilmen berühmte Umrandung kannst du an einer beliebigen Stelle auftragen. Besonders geeignet sind jedoch deine Stirn und die Wangen – allein durch die Größe. Ein flüssiger, weißer Eyeliner hilft dir dabei, deine Leiche zu umranden und deinen Halloween Make-Up Look zu vollenden.  

Süßes oder Saures! Oder doch lieber einen Kürbis? 

Für all diejenigen, die sich den Halloween Spirit schon einverleibt haben, werden auch nur mit den klassischen Farben der Saison zufrieden sein: Schwarz und Orange. Und natürlich gibt es kein besseres Objekt, welches diese beiden Farben so gut und Halloween-getreu zur Schau stellt wie der Kürbis! Was spricht also dagegen, sich als einen zu verkleiden und schminken? Genau, absolut gar nichts – zumindest nicht in der Spooky Season! Grundsätzlich braucht man für das Make-Up für diesen Halloween Look auch nicht mehr als schwarze Farbe (Theaterschminke, oder einen Liquid Lipstick), ein orangenes Rouge/Lidschatten, eine Auswahl an Pinseln und nach Bedarf weiße Theaterschminke. Falls du auch deine Augen Schminken möchtest, kannst du dir mal unseren Blogpost über herbstliches Make-Up durchlesen. Denn dort erklären wir dir, unter anderem, wie man seine Augen in warmen Tönen (Braun, Rot, Orange etc.) am besten zur Geltung bringt.  

Anfangen solltest du bei diesem Look mit einem Umriss deines schwarzen “Kürbismundes”. Hierbei transportieren wir normal ausgeschnitzte Kürbismunde ins nächste Level und machen daraus gruselige Fetzen, welche einen weit aufgerissenen Mund kreieren. Mit einem schwarzen Kajal kannst du ganz einfach die gewünschten Formen auf dein Gesicht aufmalen und schauen, wie du deinen Mund genau verzieren möchtest. Anschließend solltest du bei den Rändern starten und dich von außen nach innen vorarbeiten. Das heißt: Färbe die Mundgegend mit einem flüssigen, schwarzen Lippenstift, oder schwarzer Theaterschminke ganz aus. Vergiss nicht deine Lippen zu bemalen! Anschließend solltest du der Farbe ein paar Minuten die Chance geben zu trocknen, ansonsten kann dein Kunstwerk schon mal verschmieren.  

In der Zeit kannst du dich ja schon mal an deine Nase heranwagen. Ihr verleihst du einen kleinen, schwarzen “Tropfen” am Ende der Nase. Mit weißer Theaterschminke kannst du diesen dann noch etwas Tiefe verleihen, da er als kleines Highlight wirkt. Vertrau uns, mit schwarzer Nase sieht der ganze Look stimmiger aus! In der Zwischenzeit sollte die schwarze Farbe deines künstlichen Mundes getrocknet sein und es spricht nichts mehr dagegen, mit der orangenen Farbe weiterzumachen. Mit dieser und einem kleinen, dichten Pinsel umgehst du die ganzen Ränder deines Mundes. Je weiter weg du vom Mund kommst, desto mehr darfst du die Farbe auch ausblenden. Dabei sollte dir ein größerer Pinsel helfen, dieser verteilt die Farbe großflächiger und schwächer. Die meiste Farbintensität sollte immer an der Grenze zwischen Schwarz und Orange liegen – somit kreierst du einen natürlichen Schatten!  

Natürlich kannst du die orangene Farbe auch weiter hoch in dein Gesicht ziehen, wie zum Beispiel auf deine Wangen, Schläfen, oder Stirn. Lass es ruhig unnatürlich aussehen und spar nicht an der Farbe – es ist schließlich kein Alltagslook! Wenn du das Ganze noch mit einem dramatischen, orange-schwarz farbigen Augen Make-Up abrundest, kann deiner Zeit als Kürbis gar nichts mehr im Weg stehen! 

Du bist von einer anderen Welt! 

Fee, Elfe, oder Alien – mit diesem Look kannst du eigentlich jedes anderweltliche Wesen darstellen! Voraussetzung hierfür ist nur weiße Theaterschminke, Glitzer in einer hellen Farbe, weißer Lidschatten und etwas Kunstblut (kann aber auch weggelassen werden).  Falls du eine Grundlage für diesen Halloween Look haben möchtest, kannst du eine helle Foundation, oder einen Concealer in deinem Gesicht auftragen, um deinen Hautton etwas auszugleichen und aufzuhellen. Anschließend einfach dein Lieblingspuder verwenden, damit dein Make-Up auch den ganzen Abend über hält. Für den extra Kick kannst du noch einen hellen, kühlstichigen Highlighter auf deinen Wangenknochen, deinem Nasenrücken und vereinzelt auf deiner Stirn auftragen. Dadurch wirst du noch außerirdischer und künstlicher aussehen!  

Starten wir jetzt aber mal mit dem eigentlichen Halloween Look. Zu allererst muss man einen hellen Lidschatten über das ganze bewegliche Lid verteilen und hoch bis zu deinen Augenbrauen ausblenden. Ein helles Grau, Silber, oder Weiß sieht hierbei besonders gut aus. Du musst auch nicht unbedingt ein kompliziertes Augen Make-Up aus deinem Ärmel schütteln – eine einzige Farbe über das ganze Lid reicht.  

Alienhaft wird es nämlich jetzt, durch die weiße Theaterschminke in den Augenbrauen und deinen Wimpern. Hierfür musst du nur eine angefeuchtete Wimpern-/Augenbrauenbürste in der weißen Farbe reiben, sodass sie ebenmäßig mit Farbe bedeckt ist. Anschließend einfach durch die Augenbrauenhaare gehen und die einzelnen Haare zur Seite bürsten. Bei deinen Wimpern kannst du zuerst eine gewöhnliche Mascara verwenden, um deinen Wimpern etwas mehr Schwung und Länge zu verleihen. Anschließend, wie bei deinen Augenbrauen, durch die kleinen Haare bürsten. Bei empfindlichen Augen empfiehlt sich für diesen Job auch ein weißer, flüssiger Eyeliner, oder ein Wimpernprimer (diese sind meist weiß und verleihen deinen Wimpern, auch ohne Wimperntusche, Definition und Volumen). Natürlich kannst du künstliche Wimpern mit der Farbe weiß färben und anschließend an deinen Augen anbringen.

Für dein Halloween Augen Make-Up fehlt jetzt nur noch das Glitzer. Dieses kannst generell überall verteilen. Hier ein paar Ideen für dich: unter und über den Augenbrauen, auf deinen Wangenknochen und Schläfen, oder am unteren Wimpernrand. Damit es auch den ganzen Tag (oder Nacht) hält, kannst du auf die gewünschten Stellen im Voraus einen Glitzerprimer auftragen. Er lässt die kleinen glitzrigen Pigmente dann an Ort und Stelle bleiben. Sei dir im Voraus nur sicher, ob die Glitzer-Partikel augensicher sind oder nicht. Im Zweifelsfall kannst du auch immer einfach zu kleinen Glitzersteinen greifen. Diese kannst du mit dem Kleber deiner künstlichen Wimpern anbringen!

Zum Schluss musst du nur noch deine Lippen weiß anmalen (Theaterfarbe, oder einen weißen Lippenstift). Falls dein Halloween Make-Up Look etwas gruseliger aussehen soll, sind die Lippen auch ein super Ort um etwas künstliches Blut ins Spiel zu bringen. Egal ob kleine Blutspritzer, runterlaufendes Blut, oder nur im Mundwinkel – es dient immer als kleiner, unheimlicher Kontrast zu dem sonst so hübschen Look. 

Starry Night 2.0! 

Dieses Halloween Make-Up ist zugegebenermaßen nicht unter den Top 3 der gruseligsten Halloween Look, es kann aber dafür bei den hübschesten gut mithalten! Du wirst der Hit der Party und der Anwärter auf schlechte Pick-Up Lines sein, denn wer sagt schon zu einem romantischen Blick in die Sternennacht nein? Der Look wird den etwas höheren Aufwand auf jeden Fall wert sein! Denn generell brauchst du erst einmal eine kleine Auswahl an Liquid Lipsticks (oder Theaterschminke) und Lidschatten. Ganz am Anfang solltest du dich natürlich für ein Farbschema entscheiden. Soll es lieber doch Pink, Lila, oder Orange werden? Die offensichtlichste Antwort auf die Frage ist für uns die Farbe Blau, du kannst jedoch alle erwähnten Produkte durch andere Farben austauschen und selbst kreativ werden.  

Um mehr Dimension, Licht und Schatten in deinen Sternenhimmel zu bringen, solltest du dich auf jeden Fall jedoch für eine kleine Auswahl an verschiedenen Tönen entscheiden. Beispielsweise kannst du ein helles Türkis, ein schimmerndes Hellblau, ein dunkles Blau, ein metallisches Silber-Blau, oder ein dunkles Lila verwenden. Zum Auftragen musst du nur etwas der Produkte auf einen Schwamm auftragen. Diesen klopfst du dann an unterschiedlichen Stellen auf dein Gesicht. Somit entsteht dann der Sternenhimmel. Sei ruhig etwas willkürlich und verteile die Farben ganz ungeplant an verschiedenen Stellen in deinem Gesicht. Vergiss auch nicht, deinen Nacken, deine Augenlider, Augenbrauen, oder Lippen zu bemalen! Wechsel dich mit den Farben immer etwas ab, somit kommt der Wolken-Effekt noch besser zur Geltung. 

Um die ganzen Farben zu intensivieren, kannst du anschließend auch mit einem großen Pinsel und etwas farbigen Lidschatten drüber gehen. Verblenden musst du eigentlich auch nichts, je willkürlicher und großflächiger die Farben ineinander übergehen, desto besser. Um kleine Sterne, oder Wolken zu kreieren, kannst du auch ein Stippling Brush verwenden und somit den verstreuten Effekt zu intensivieren (somit sind die einzelnen Haare des Pinsels sichtbar). 

Wenn du mit dem gesamten Effekt und der Farbe zufrieden bist, kann es nun weiter mit den Sternen gehen. Diese malst du einfach mit Hilfe eines weißen Liquid Liners an willkürlichen Stellen des bemalten Sternenhimmels auf. Probiere auch mal unterschiedliche Formen aus: Punkte, Sterne, Monde, verbundene Punkte als Sternenbilder, oder die tatsächlichen Zeichen der Sternzeichen. Um mehr willkürliche Sterne zu bekommen, kannst du auch den Stab des Eyeliners in Richtung deines Gesichtes anschnipsen. Somit hinterlässt er seine Farbe in unkoordinierten Mustern auf deinem Gesicht.  Um deinen Sternenhimmel-Look noch etwas aufzupeppen, kannst du dein Augen Make-Up durch etwas mehr Lidschatten intensivieren. Falls deine Lippen auch noch unbemalt sein sollten, kannst natürlich auch einen der benutzen Lippenstifte dort auftragen und den Look etwas abrunden.  

Schwarz-Weiß ist immer ein Klassiker! 

Zum Schluss wollen wir dir noch einen leichteren und anfängertauglichen Look anvertrauen. Wir nennen ihn liebevoll das schwarz-weiße, konturierte Pantomimen-Gesicht. Hierfür brauchst du generell nicht viel: nur etwas weiße Theaterschminke (oder eine sehr helle Foundation), schwarze Theaterschminke und einen relativ kleinen, flachen Pinsel. Letzteres findest du in ganz normalen Bastelläden in der Kunstabteilung. Natürlich kannst du aber auch einen flachen Foundationpinsel benutzen. Wichtig zu wissen ist nur, dass deine aufgemalten, schwarzen Konturen im Gesicht genauso breit sein werden wie dein ausgewählter Pinsel. 
Unser Tipp: Der Pinsel sollte ungefähr die gleiche Breite wie dein Nasenrücken besitzen – somit vereinfachst du dir das saubere Aufmalen an der Stelle! Die richtige Größe für dich kannst du also ganz einfach mit Hilfe deiner Nase abmessen.  

Generell besteht diese Halloween Make-Up Idee nur aus ein paar, einfachen Schritten. Zunächst musst du dein ganzes Gesicht mit der weißen Farbe ausgleichen. Auftragen kannst du diese am besten mit einem angefeuchteten Beauty Schwamm. Scheu dich nicht davor, viel aufzutragen, denn erst dann entsteht der gewünschte Kontrasteffekt! Spare auch keine Stelle in deinem Gesicht aus: Nasenflügel, Augenlider und auch die Ohren müssen hierfür dran glauben.

Anschließend gehst du mit einem angefeuchteten Pinsel in die schwarze Theaterschminke und schaust dir genau an, wo deine markanten Stellen im Gesicht sind. Genau diese betonst du dann mit einer einfachen schwarzen Linie. Eine schwarze Linie kann also unter deinen Wangenknochen verlaufen, auf deinem Nasenrücken und um deine Nasenlöcher zu finden sein, oder deine Schläfen und Stirn markanter machen. Außerdem kannst du mit Hilfe von ein paar Pinselstrichen dein Kinn eckiger erscheinen lassen! Die Farbe kannst du deinen Hals herunterblenden – somit rahmst du dein Gesicht noch mehr ein. Besonders gut sieht es auch aus, wenn du deine Augenbrauen mit der schwarzen Farbe stark nachschminkst, einen präzisen, markanten Lidstrich und einen schwarzen Lippenstift trägst.  

Der ganze Look lebt vom Kontrast und den einfachen und markanten Linien. Überkompliziere ihn nicht, indem du zu viele Details hinzufügst, oder die schwarze Farbe ausblendest. Ein Strich ist meistens genug und sieht zudem noch am besten aus! Zusammen mit einem schwarz-weißen Outfit wirst du mit Schlichtheit auf deiner Halloween Party bestechen. Eine weitere Idee wäre es noch, den Rest deines Körpers mit diesen markanten, schwarzen Linien zu bemalen und somit dein Halloween Make-Up zu perfektionieren! 

Das hier solltest Du Dir übrigens auch anschauen:
Für Dich ausgewählt: